Die Freiheit hängt an der Toilette – Freedom Camping in Neuseeland

In zehn Sekunden wird das Schloss entriegelt, sagt eine Stimme aus dem Off. Bestärkend blinkt am Ausgang eine rote Leuchte. Klick! Zeit abgelaufen. Durch die Tür zwängt sich eine kräftige Meeresbrise und mit ihr die Kühle des Morgens. So freundlich und einladend sie ihn aufgenommen, ihm Privatsphäre versprochen hat, so geduldig sie ihm Schutz und„Die Freiheit hängt an der Toilette – Freedom Camping in Neuseeland“ weiterlesen

Die Beatles in Hamburg

Ex-Trapezkünstler und Stripclubbesitzer Bruno Koschmider hatte die Jungs 1960 aus England  angeworben – eine vollkommen unbekannte Band, die sich The Beatles nannte –, um im Indra (Große Freiheit 64) eine Oben-ohne-Performance musikalisch zu unterstützen. Sie waren nur vierte Wahl gewesen, drei andere Liverpooler Bands hatten abgewinkt. Nach ihren anstrengenden Auftritten – der erste war am„Die Beatles in Hamburg“ weiterlesen

Lisboa – Schönheit am Tejo

Wer Lissabon entdecken will, sollte gut zu Fuß sein. Nicht, weil die Hauptstadt Portugals sonderlich weitläufig wäre, vielmehr erstreckt sie sich über zwei Hügel, die in der Stadtmitte durch ein Tal getrennt sind. In der Senke befindet sich die Baixa, das Geschäfts- und Bankenviertel Lissabons, und der Chiado, wo Designergeschäfte und die „üblichen Verdächtigen“ zum„Lisboa – Schönheit am Tejo“ weiterlesen

Algarve – Tudo bem!

Wer an die Algarve, in die südlichste der sieben Regionen Portugals reist, kommt mit 99-prozentiger Sicherheit in Faro, der Hauptstadt der Ostalgarve an. Das „Ende“ Europas ist als Urlaubsregion längst kein Geheimtipp mehr. Erblickt man die Hotelburgen in Albufeira, Lagos oder Olhos de Água, ergreift der oder die Individualreisende schnell die Flucht…und wird belohnt! Mit„Algarve – Tudo bem!“ weiterlesen

Wandern auf Teneriffa: Ein Erlebnis für sämtliche Sinne

Unsere Mitarbeiterin Cara Koehler war für unseren Reiseblog auf Teneriffa unterwegs. Dort hat sie sich nicht nur mit Marion Helbig, der Autorin des MM-Wanderführers „Teneriffa“, zu einer Wanderung getroffen, sondern auch die reizvollen Landschaften Teneriffas und die kanarische Küche kennengelernt. Und da Cara US-Amerikanerin ist, gibt es den Blog heute zusätzlich zur deutschen Version auch„Wandern auf Teneriffa: Ein Erlebnis für sämtliche Sinne“ weiterlesen

Faszination Vasa

Macht man sich in Stockholm mit der Fähre auf den Weg zur Insel Djurgarden, fallen schon von weitem drei riesige Masten auf. Sie gehören zum Vasa-Museum. DAS Museum in der schwedischen Hauptstadt, das man unbedingt gesehen haben sollte. Und das, obwohl dieses Museum nur ein einziges Exponat hat: ein Schiff. Und dennoch ist das „Vasa„Faszination Vasa“ weiterlesen

Rote Teufel, Corazón und Mariachi

Bus fahren war in Deutschland bis Anfang 2013 fast ausschließlich innerstädtisch oder von Dorf zu Dorf das Fortbewegungsmittel der Wahl, da die Bahn das Monopol auf den Fernverkehr innehatte. Mittlerweile besteht – Dank der Liberalisierung des Personenbeförderungsgesetzes – immer auch die Möglichkeit, Fernbusse für die Reise quer durch die Republik zu nutzen. Ganz anders ist das„Rote Teufel, Corazón und Mariachi“ weiterlesen

Brennen für das Projekt oder Wie entsteht ein Reiseführer?

Wie geht eigentlich Reiseführer? Matthias Kröner hat einen launigen und sehr ehrlichen Blog-Beitrag zu dieser Frage verfasst. Nach dem Überraschungserfolg mit „Lübeck MM-City“ bringt der Autor, der unter anderem fürs Feiertags-Feuilleton des Bayerischen Rundfunks schreibt, im Mai seinen zweiten, subjektiven Reiseführer im Michael Müller Verlag heraus: „Hamburg MM-City“.   Brennen für das Projekt „Wir suchen„Brennen für das Projekt oder Wie entsteht ein Reiseführer?“ weiterlesen

Go Ea(s)t!

Die vietnamesische Küche hat Einzug gehalten in Deutschland. Und hat unter Genießern und Kennern fernöstlicher Köstlichkeiten längst einen hohen Stellenwert erreicht, ist sie doch gesünder und bekömmlicher als das hierzulande oftmals angebotene chinesisch-thailändische Fusionfood, welches leider häufig unter Glutamat- und Fettüberschuss leidet. Gerade in deutschen Großstädten schießen seit wenigen Jahren vietnamesische Imbisse und Restaurants wie„Go Ea(s)t!“ weiterlesen

Côte Atlantique

Die Atlantikküste der Region Aquitanien im Südwesten Frankreichs könnte unterschiedlicher zur Côte d’Azur am Mittelmeer kaum sein: Der Atlantik ist hier auch im Hochsommer sehr frisch, meterhohe Wellen rollen Richtung Ufer, der Strand ist weitläufig und auch während der Hochsaison selten als „überfüllt“ zu bezeichnen. Fest installierte Schirmkolonnen gibt es nicht, dafür sind die Gezeiten spürbar, und„Côte Atlantique“ weiterlesen